Karibik im Wohnzimmer – Fit und schlank dank Latino Dance | Wie Abnehmen Spaß macht

Munich, 30.03.2015

Man kann ja über die Stars und Sternchen der Popmusik sagen und denken, was man will, aber eins haben die meisten gemeinsam: Sie sind körperlich unheimlich fit. Besser in Form sind oft nur ihre Backgroundtänzerinnen und -tänzer. Klar, viele von ihnen verbringen wahrscheinlich den ein oder anderen Tag im Fitnessstudio, aber für einen großen Teil ihrer Fitness ist schlicht und einfach das Tanzen an sich verantwortlich. Tanzen verbrennt Fett, Tanzen verbraucht Kalorien, Tanzen strafft den Körper, Tanzen bringt das Herz-Kreislauf-System in Schwung und verbessert die Ausdauer. Und das Wichtigste: Tanzen macht Spaß.
Und somit macht auch Abnehmen Spaß. Denn richtig aufgebaut kann die unterhaltsame Bewegung zu mitreißenden Rhythmen und Klängen genauso effektiv sein wie ein intensives Workout mit Geräten. Eine, die sich damit bestens auskennt, ist Fitnesstrainerin Marlies Tänzer. Bei ihr ist der Name Programm. Inspiriert von karibischen Klängen und Tänzen hat die 33-Jährige ein ebenso effektives wie unterhaltsames Latino-Dance-Workout entwickelt. „Das Besondere daran ist, dass nicht nur einzelne Schritte, sondern eine komplette Choreografie einstudiert wird. Am Ende hat man also nicht nur effektiv trainiert, sondern gleichzeitig einen kompletten Tanz gelernt“, fasst Marlies ihr Programm zusammen.
Dank der Kombination aus klassischen Aerobic-Grundschritten mit lateinamerikanischen Tanzschritten und einem sexy Hüftschwung ist der innere Schweinehund schnell ausgetrickst. Die Tatsache, dass man gerade seinen Körper in Form bringt und eigentlich ein Workout absolviert, rückt gänzlich in den Hintergrund. Die mitreißende Musik und der Spaß am Tanzen machen die Anstrengung vergessen. Fett verbrennen, ohne es zu merken – klingt ja fast zu schön, um wahr zu sein.
Marlies’ Workout, das sie in Zusammenarbeit mit der Europäischen ­Akademie für Sport und Training (www.1x1SPORT.de) nun auch als Trainingsvideo für zu Hause veröffentlicht hat, soll auch Einsteiger ansprechen: „Mitmachen kann jeder, egal ob man Tanzerfahrung hat oder nicht. Es geht in erster Linie um den Spaß an den Bewegungen und darum, sich von der Musik und den karibischen Klängen mitreißen zu lassen – Urlaubsfeeling fürs Wohnzimmer sozusagen“.
Ein kleiner Wermutstropfen bleibt allerdings für alle zukünftigen Popstars: Man kann sich zwar seinen Traumkörper ertanzen, für das Gesangstalent ist man jedoch immer noch alleine verantwortlich. Aber schließlich lautet Marlies’ Nachname auch nicht „Sänger“, sondern Tänzer und wenn man ihr Workout sieht, auch völlig zurecht.

Erhältlich ab 09.04.2015 im Handel und auf
http://www.1x1filmshop.de/

Das Presse-Paket mit Bildern und der Presse-Mitteilung im PDF-Format finden Sie zum Download auf der Seite der DVD.

Latino Dance Workout